Unterschriftenplattform bescheinigt durch

Eine laufende Initiative eingereicht bei

Stopp mit deiner Unterschrift den Extremismus in Europa

Unterstütze unsere europäische Bürgerinitiative:

  • Für ein Maßnahmenpaket gegen Terror
  • Für den Schutz von Minderheiten
  • Für ein friedliches Miteinander
Jan 22, 2018

Cryptocurrencies wie Bitcoin geben Extremisten die Möglichkeit, zu Geld zu kommen. Europa kommt mit der Regulierung nicht nach.

Krypto-Terrorismus

Banken und Services wie Paypal, die für den raschen Online-Geldtransfer eingesetzt werden, haben vielen Finanzierungsquellen für Extremisten ein Ende gesetzt. Aber Gruppen auf der ganzen Welt, besonders jene auf der extremen Rechten und in Neonazi-Kreisen, haben sich alternativen Finanzierungsformen in Form von Kryptowährung zugewandt. Dies hat einen Grund:

Kryptowährungen sind hochgradig dezentralisierte Code-Systeme, die als Werthalter fungieren. Als Währung haben sie durch den Handel exponentiell an Wert gewonnen und bieten eine Alternative zu staatlich kontrollierten Finanzierungsarten. Die Transaktionen sind für Behörden nicht nachvollziehbar, die Transaktoren bleiben anonym.

Die EU will regulieren

Die Europäische Kommission hat Mitte letzten Jahres ihr Projekt TITANIUM (“Instrumente zur Untersuchung von Transaktionen in Untergrundmärkten”) angekündigt, um den Bitcoin-Austausch stärker zu regulieren, aber die Gesetzgebung kommt nur langsam voran. Ziel des Projekts ist die Entwicklung von Tools und “Best Practices” für strafrechtliche Ermittlungen zu Bitcoin-Transaktionen, die bislang nur sporadisch verfolgt werden können.

Es ist wichtig, dass die EU die Bedrohung durch verdeckte Bitcoin-Finanzierung ernst genug nimmt, um sicherzustellen, dass die Praxis überwacht und nach Kräften verhindert wird. Bitte unterschreiben Sie die Petition von STOP EXTREMISM, um sicherzustellen, dass der Extremismus und seine Finanzierungsquellen trockengelegt werden!

Bild: Shutterstock.com Quelle: http://for.tn/2ANiaiY
http://bit.ly/2DvD7Bd
http://bit.ly/2DwJvrI
http://bit.ly/2mZSqIa