Unterschriftenplattform bescheinigt durch

Eine laufende Initiative eingereicht bei

Stopp mit deiner Unterschrift den Extremismus in Europa

Unterstütze unsere europäische Bürgerinitiative:

  • Für ein Maßnahmenpaket gegen Terror
  • Für den Schutz von Minderheiten
  • Für ein friedliches Miteinander
Mar 13, 2018

Dieses Video lässt keinen kalt: Eine zuvor vom IS verschleppte yezidische Sexsklavin konfrontiert im BBC-Interview einen gefangen genommenen IS-Soldaten mit seiner grausamen Vergangenheit. Der Mann soll unzählige Gräueltaten auf dem Gewissen haben.

Gekidnappt

Shireen, eine Yezidin, wurde von Soldaten des IS nach Mosul verschleppt und dort als Sexsklavin gehalten – zwei ganze Jahre lang. Ihre Folter war so schrecklich, dass sie mehrmals eine Selbsttötung versucht hatte, bevor ihr Peiniger schließlich im Kampf fiel. Nach der Rettung der Stadt wieder in Freiheit, bekommt sie die Gelegenheit, einen der Terroristen, Anmar, von Angesicht zu Angesicht gegenüberzutreten.

250 Vergewaltigungen

Freimütig und scheinbar ohne große Reue erzählt der Mann, den man mit einem Sack über dem Kopf in den Raum führt, von seiner gewalttätigen Vergangenheit. Obwohl es ihm anfangs nur um den Sold gegangen sei, hätte er später auch Gefallen daran gefunden, reihenweise Mädchen und Frauen zu vergewaltigen und zu missbrauchen. Für 250 solcher Akte sei er verantwortlich. "Wenn es um Sex geht, kann es niemand kontrollieren, es ist ein sehr starkes Verlangen", sagt Anmar.

900 Morde

Getötet habe er jedoch noch weit mehr. Neunhundert Menschenleben habe er ausgelöscht, oft ganze Busladungen Unschuldiger zusammengepfercht und auf sie geschossen. Besonders schockierend für die junge Frau: Viele der Opfer dürften wie sie Yezidinnen gewesen sein, einige hat sie wahrscheinlich sogar gekannt.

“Du wirst für die Tränen dieser Mädchen bezahlen!”

Den Tränen nahe, jedoch mit starker Stimme, entgegnet ihm die mutige Frau, dass er am Ende für die Tränen und das Leid, das er verursacht hat, bezahlen müsse. “Wenn du ein gutes Herz hättest, würdest du nicht drei Mädchen nehmen und sie täglich vergewaltigen. Das hat dir gefallen”, klagt Shireen ihn an.

Bild: Wikipedia/Rachel Unkovic (International Rescue Committee)

Quelle: http://www.dailymail.co.uk/femail/article-5345503/Yazidi-woman-kidnapped-raped-blasts-ISIS-fighter.html