Stopp mit deiner Unterschrift den Extremismus in Europa

Unterstütze unsere europäische Bürgerinitiative:

  • Für ein Maßnahmenpaket gegen Terror
  • Für den Schutz von Minderheiten
  • Für ein friedliches Miteinander

 

Hier finden Sie Presse-Informationen über die Europäische Bürgerinitiative „Stop Extremism“. Falls Sie weitere Informationen benötigen oder Interviewanfragen haben, kontaktieren Sie uns bitte per Email unter media@stopextremism.eu.

 

Kickoff Pressekonferenz, 3. Juli 2017 Berlin:    

Presseaussendung

Informationen zu Stop Extremism

Logo Stop Extremism zur freien Verwendung

 

Pressestimmen in Deutschland

Abendzeitung, 27. Oktober 2017: Muslimischer Feiertag? "Das ist Blödsinn"

Focus Online, 5. Juli 2017: Efgani Dönmez startete EU-Initiative

Heise, Telepolis, 12. Juli 2017: Seyran Ateş und Efgani Dönmez wollen EU-Richtlinie zur Extremismusbekämpfung

RT Deutsch, 4. Juli 2017: Berlin: "Saudi-Arabien, die Türkei und Katar betreiben hier Netzwerke gegen unsere Freiheit"

Berliner Kurier, 4. Juli 2017: Moscheegründerin Seyran Ates: Ein Leben unter Polizeischutz

Presseportal, 3. Juli 2017: Europäische Bürgerinitiative "Stop Extremism" gestartet

Welt, 3. Juli 2017: Dieser Ex-Grüne will Europas Demokratie aus den Angeln heben

 

Pressestimmen in Österreich

Tips, 26. September 2017: Efgani Dönmez: „Der Einfluss von reaktionären Gruppen aus dem Ausland ist Gift für unsere Gesellschaft“

Kathnet, 18. August 2017: 'Was im Namen des Islam an Hass und Terror und Angst verbreitet wird'

Der Standard, 13. August 2017: "Der politische Islam vereinnahmt den öffentlichen Raum"

Die Presse, 26. Juli 2017: Gastkommentar Efgani Dönmez: Über religiöse Einbahnstraßen zum Extremismus

Oberösterreichische Nachrichten, 8. Juli 2017: Jedem Ende wohnt ein Anfang inne

Salzburger Nachrichten, 4. Juli 2017: Europaweit aufstehen gegen Extremismus

Oberösterreichische Nachrichten, 4. Juli 2017: Dönmez gründet Bürgerinitiative gegen Extremismus

Der Standard, 3. Juli 2017: Europäische Bürgerinitiative für den Schutz vor Extremismus gestartet

Tiroler Tageszeitung, 3. Juli 2017: Viel Personenschutz auf Pressekonferenz in Berlin wegen Morddrohungen

 

Pressestimmen in Großbritannien

The Guardian, 26. Juli 2017: Muslim feminist plans to open liberal mosque in Britain

Daily Mail, 26. Juli 2017: I don't accept that terrorism has nothing to do with Islam

The Independent, 26 Juli 2017: Liberal mosque founder who banned burqas defies death threats and vows to continue

 

Pressestimmen International 

Teraz (Slowakei), 20. Oktober 2017: REIMER: V európskej legislatíve chýba spoločná definícia extrémizmu

Teraz (Slowakei), 20. Oktober 2017: Atesovú postrelil extrémista, teraz iniciuje zmenu legislatívy

Parlamentni Listy (Tschechien), 17. Oktober 2017: Islam potrebuje sexuálnu revolúciu. V našej liberálnej mešite sú si všetci rovní.Vyhrážajú sa mi však smrťou, hovorí pre PL.sk postrelená aktivistka

Parlamentni Listy (Tschechien), 16. Oktober 2017: Čelíme organizovaným teroristickým útokom, ktorých cieľom je zničenie našej kultúry. Postavme sa proti tomu, vyzýva predstaviteľka liberálneho islamu

De Morgen (Holland), 8. Oktober 2017: Imam Seyran Ates: "Er zijn te veel mensen in onze religie die akkoord gaan met geweld"

Romea (Tschechien), 11. Oktober 2017: Zakladatelka liberální mešity v Berlíně: Jsme odpovědí na strach, ukazujeme smířlivou tvář islámu

Parlamentni Listy (Tschechien), 13. September 2017: Stop extremism: Celoevropská petice za boj proti terorismu už i v České republice

Info (Slowakei), 3. Juli 2017: V Berlíne sa prezentovala európska občianska iniciatíva proti extrémizmu

 

Medieninformationen

15.9.2017:  Präsentation der Europäischen Bürgerinitiative Stop Extremism
bei der OSCE Konferenz am 15.9.2017 von Seyran Ates und Efgani Dönmez

 

18.08.2017 Presse-Statement zum Anschlag in Barcelona: Es ist Zeit, europaweit gegen Extremismus vorzugehen

Die Europäische Bürgerinitiative "Stop Extremism" verurteilt die Anschläge in Barcelona und fordert fordert die europäische Gemeinschaft dazu auf, dem Extremismus die Stirn zu bieten. Seyran Ates, Initiatorin von Stop Extremism: „Wieder ist ein Anschlag im Namen des Islam verübt worden und wieder sind zahlreiche Menschen verletzt und getötet worden. Den Angehörigen der Toten wünschen wir herzliches Beileid und den Verletzten eine baldige Genesung. Es ist unerträglich was im Namen des Islam an Hass, Terror und Angst verbreitet wird. Wir müssen weder diese Angst noch diese Gewalt akzeptieren und damit leben. Wir als Europäer und die europäische Gemeinschaft müssen dagegen kämpfen. Deshalb lade ich Sie ein, die Initiative „Stop Extremism“ zu unterstützen.“

English Version

 

03.08.2017 Presseinformation zur Gründung des Netzwerks "Extremismusprävention"

Der Initiator und Sprecher der Europäischen Bürgerinitiative „Stop Extremism“ zeigt sich erfreut über die Gründung des Netzwerks Extremismusprävention und Deradikalisierung und lädt alle Beteiligten herzlich ein, die Europäischen Bürgerinitiative zu unterstützen. Wie die Tageszeitung die Presse berichtet, wurde dieses Netzwerk von sieben Österreichischen Ministerien gemeinsam mit NGOs und anderen Organisationen ins Leben gerufen, um den Kampf gegen Extremismus und seine Prävention effizienter zu gestalten.